Links zu weiteren Portalen

Seiteninterne Suche

Aktuelles

 

„Über dem 1. FC Nürnberg hängt das Damoklesschwert“

So titelten die Nürnberger Nachrichten am 16. Juni 2017, als mein Interview zur Frage der Ausgliederung der Lizenzspielerabteilung des 1. FC Nürnberg veröffentlicht wurde. Was genau es mit dieser Aussage auf sich hat, können Sie im ganzen Interview nachlesen.

Zum Bild: Nürnbergs Finanzvorstand Michael Meeske (links), Prof. Klaus Ulrich Schmolke (rechts).

 

 

Vortragsveranstaltung – Neue Pflichten in der Anlageberatung nach MiFID II und 2. FiMaNoG

Am 19.07.2017 findet in Nürnberg die nächste Veranstaltung zum Thema der Neuregelung des Wertpapiergeschäfts durch MiFID 2 und 2. FiMaNoG statt.

Als Referenten konnten gewonnen werden:

  • Frau Prof. Dr. Buck-Heeb, Leibniz Universität Hannover zum Thema „Verhaltensregeln gem. §§ 63 ff. WpHG-E nach dem 2. FimanoG: Inhalte“, sowie
  • Frau Prof. Dr. Poelzig, Universität Leipzig zum Thema „Verhaltensregeln gem. §§ 63 ff. WpHG-E nach dem 2. FimanoG: Durchsetzung“

Die Veranstaltung beginnt um 17.00 Uhr (Einlass ab 16.30 Uhr) im Audimax (0.015) im Ludwig-Erhard-Gebäude Findelgasse 9, Nürnberg.

Weitere Informationen finden Sie hier. Anmeldungen bitte per Mail an fs-bankrecht@fau.de

 

Economic Methods for Lawyers

Kürzlich ist das Lehrbuch „Economic Methods for Lawyers“ als Paperback erschienen.
Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

Ökonomische Methoden im Recht

Im April 2017 erscheint das Buch „Ökonomische Methoden im Recht“. Dieses Lehrbuch vermittelt einen Einstieg in die Rechtsökonomie und macht Juristen mit ökonomischen Methoden vertraut. Ich selbst habe dort das Kapitel zur Vertragstheorie und ökonomischen Analyse des Vertragsrechts (§ 5) verfasst, welches dem Buch neu zugefügt wurde.

 

 

Handbuch Übernahmerecht nach dem WpÜG

Am 23. März 2017 ist das „Handbuch Übernahmerecht nach dem WpÜG“ herausgegeben von Dr. Nikolaos Paschos und Prof. Dr. Dr. Holger Fleischer erschienen. Meinen Beitrag zum Werk finden sie in Kapitel „§ 6 – Allgemeine Grundsätze für Angebote nach dem WpÜG“.

 

Whistleblowing: Incentives and Situational Determinants – A Laboratory Experiment

Am 24. Januar hielt ich einen Vortrag mit anschließender Diskussion zum Thema „Whistleblowing: Incentives and Situational Determinants – A Laboratory Experiment“ für das Centre for Coporate and Commercial Law an der University of Cambridge.
Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Symposium: Menschenbilder im Recht

Am 6. und 7. April 2017 findet ein Symposium zum Thema „Menschenbilder im Recht“, veranstaltet von Herrn Prof. Funke und Herrn Prof. Schmolke, statt.
Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Teilnahme finden Sie auf der Seite unseres Lehrstuhls und auf der Seite des Fachbereichs.

 

 

Zukunft der Vergabe von Immobilienkrediten – Verbraucherschutz versus Finanzmarktstabilität

Am 20. Januar 2017 veranstaltete die Forschungsstelle für Bank- und Kapitalmarktrecht in Nordbayern gemeinsam mit dem Forschungsinstitut für Genossenschaftswesen der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (www.genossenschaftsinstitut.de) eine Podiumsdiskussion zum Thema

„Zukunft der Vergabe von Immobilienkrediten – Verbraucherschutz versus Finanzmarktstabilität“.

Weitere Informationen finden Sie auch hier.

Der Aufschub der Ad-hoc-Publizität nach Art. 17 Abs. 4 MAR zum Schutz der Unternehmensreputation

Ende des Jahres erscheint ein gemeinsamer Aufsatz mit Prof. Lars Klöhn „Der Aufschub der Ad-hoc-Publizität nach Art. 17 Abs. 4 MAR zum Schutz der Unternehmensrepuation“ in der ZGR 2016, 866.

 

 

 

 

 

brown-bag-ws-2016_17
Brown Bag Lecture im Wintersemester 2016/17

Bereits am 26.10.2016 startet die Brown Bag Lecture mit einen Vortrag von Mirka Möldner zum Thema „Accountability“ internationaler Organisationen und transnationaler Unternehmen in die nächste Runde. Im folgenden Semester sind die Veranstaltungen dann immer mittwochs von 12:30-13:30 Uhr im Juridicum Raum 0.283 in der Schillerstraße 1. Alle Interessierten sind dazu eingeladen während der Veranstaltung ihr (kaltes) Mittagessen einzunehmen.

 

 

 

Konferenz zum Thema „Information Duties under Japanese and German Private Law“

 

Zum 20-jährigen Jubiläum der Zeitschrift für Japanisches Recht (Journal of Japanese Law) wurde mit ca. 40 deutschen und japanischen WissenschaftlerInnen am 23. September ein rechtswissenschaftliches Symposium veranstaltet. Unter dem Veranstaltungstitel „Information Duties under Japanese and German Private Law“ diskutierten wir über Informationspflichten in beiden Ländern. Außerdem hielt ich einen Vortrag zum Thema „Information duties in relation to the ownership and transfer of rights to objects and other assets under German civil law“.

 

 

Vortrag auf dem Bankrechtstag 2016

Am 24. Juni 2016 habe ich auf dem Bankrechtstag in Frankfurt a.M. einen Vortrag zu dem Thema  „Neue Informations- und Beratungspflichten durch das Wohnimmobilienkreditrichtlinie-Umsetzungsgesetz“ gehalten. Berichte hierüber finden sich in WM 2016, 1517 und Börsen-Zeitung, 02.07.2016, S. 9.
Die überarbeitete Schriftfassung des Vortrages finden Sie im zugehörigen Tagungsband der Bankrechtlichen Vereinigung e.V.

 

 

Whistleblowing Incentives and Situational DeterminantsWhistleblowing: Incentives and Situaltional Determinants

Im August 2016 haben Verena Utikal und ich ein rechtsökonomisches Arbeitspapier zum Thema „Whistleblowing“ fertiggestellt.

Ein Link zum Download des Papiers befindet sich hier.

 

NZG 2016, 721

Private Enforcement und institutionelle Balance

Anfang Juli 2016 ist mein Aufsatz „Private Enforcement und institutionelle Balance“ in der NZG 2016, 721 erschienen.

 

 

 

 

Brown Bag Lecture am 29.06.16

Prof. Dr. Michael Fischer schließt die Veranstaltungsreihe der Brown Bag Lecture für das Sommersemester 2016 mit seinem Vortrag „Rangrücktritt im Spannungsfeld zwischen Insolvenz und Steuerrecht„. Wie üblich sind die TeilnehmerInnen eingeladen ihre „brown bag“ mitzubringen, also während der Veranstaltung ihr (kaltes) Mittagessen einzunehmen.

 

AG 2016, Heft 12 MAR-TagungDas Verbot der Marktmanipulation nach dem neuen Marktmissbrauchsregime

Im Juni 2016 ist die schriftliche Fassung meines in Nürnberg gehaltenen Vortrages „Das Verbot der Marktmanipulation nach dem neuen Marktmissbrauchsregime“, anlässlich eines Symposiums zum „Neuen Marktmissbrauchsrecht“ der Forschungsstelle für Bank- und Kapitalmarktrecht in Nordbayern am im April 2016, in der AG 2016, 434-445 erschienen.

 

 

Brown Bag Lecture am 15.06.16

Der nächste Vortrag im Rahmen der  Brown Bag Lecture findet am 15. Juni mit dem Thema „Status und Migrationsrecht: Systematik und Reformbedarf aus menschenrechtlicher Perspektive“ statt. Vortragender ist Dr. Markus Krajewski, wie immer sind die Teilnehmer herzlich eingeladen ihre mitgebrachte „brown bag“ während der Veranstaltung einzunehmen.

 

 

7. Handelsblatt Campus Talk: „Mit einem Bein im Gerichtssaal – Geht die Haftung von Vorständen und Aufsichtsräten zu weit?“

Handelsblatt_Campus_Talk

Über diese aktuelle Thematik  diskutieren Prof. Dr. Klaus Ulrich Schmolke (Universität Erlangen), Prof. Dr. Robert Freitag (Universität Erlangen), Dr. Astrid Roesener (CMS Hasche Sigle, RA Senior Associate) und Wolfgang Richter (CMS Hasche Sigle, RA Notar Partner) im Rahmen des 7.Handelsblatt Campus Talk.

Die Veranstaltung findet am 1.Juni 2016 im Wassersaal der Orangerie, Schlossplatz 1 in Erlangen, statt.

 

 

Brown Bag Lecture am 01.06.16

Der nächste Vortrag im Rahmen der  Brown Bag Lecture findet am 01.06 mit dem Thema „§ 238 StGB Nachstellung – Wirklichkeit und Strafzweck“ statt. Vortragender ist Dr. Hilde Farthofer, wie immer sind die Teilnehmer herzlich eingeladen ihre mitgebrachte „brown bag“ während der Veranstaltung einzunehmen.

 

Ein Besuch in Pakistan – Short Course on „European Company Law“

Professor Schmolke hat in der Woche vom 16. bis 20. Mai 2016 die School of Law and Policy (SLP) an der University of Management and Technology (UMT) in Lahore, Pakistan, besucht. Im Rahmen seines Besuchs hat er einen Short Course „European Company Law“ veranstaltet, an dem LL.B.- und LL.M.-Studenten der SLP teilgenommen haben.

Professor Schmolke (Bildmitte) und Professor Syed Imad-du-Din Asad, Dekan der SLP (links neben Prof. Schmolke) im Kreise der Kursteilnehmer.

Professor Schmolke (Bildmitte) und Professor Syed Imad-un-Din Asad, Dekan der SLP (links neben Prof. Schmolke) im Kreise der Kursteilnehmer.

Besuch in Lahore 2

Brown Bag Lecture am 18.05.16

Der nächste Vortrag im Rahmen der  Brown Bag Lecture findet am 18.05 mit dem Thema „Verhaltensökonomische Einsichten zur Schadensberechnung  – Warum es keine objektive Schadenshöhe  gibt“ statt. Vortragender ist Dr. Stefan Korch, wie immer sind die Teilnehmer herzlich eingeladen ihre mitgebrachte „brown bag“ während der Veranstaltung zu verzehren.

 

Klausurtermine Sommersemester 2016

Die Zwischenprüfung „Einführung in die Rechtsökonomik“ findet am 11.07.2016 von 14.00  bis 16.00 Uhr im Raum KH 1.022 statt.

Die Klausur im Kapitalmarktrecht findet am 19.7.2016 von 10:00 bis 12:00 Uhr im Audimax statt.

Die Wiederholungsklausur Kapitalgesellschaftsrecht findet am 19.7.2016 von 14:00  bis 16:00 Uhr im Raum JDC 1.281 statt.

 

Brown Bag Lecture am 04.05.16

Der nächste Vortrag im Rahmen der  Brown Bag Lecture findet am 04.05 mit dem Thema „Verfassungsrechtliche Zulässigkeit des Sozialleistungsausschlusses für Unionsbürger*innen“ statt. Vortragender ist Dr. Ibrahim Kanalan, wie immer sind die Teilnehmer herzlich eingeladen ihre mitgebrachte „brown bag“ während der Veranstaltung zu verzehren.

 

Symposium „Das neue Marktmissbrauchsrecht“Plakat symposium

Am 8. April 2016 veranstaltet die Forschungsstelle  für Bank- und Kapitalmarktrecht in Nordbayern in Nürnberg ein Symposium zu dem Thema „Das neue Marktmissbrauchsrecht“.

Die neue Marktmissbrauchsverordnung (MAR) mit ihren Regeln zum Insiderhandel, zur Marktmanipulation und zu den Directors´ Dealings wird am 3. Juli 2016 wirksam. Gleichzeitig läuft die Umsetzungsfrist für die strafrechtlichen Sanktionen bei Marktmanipulation (CRIM-MAD) ab.

Zu den verschiedenen Themen werden referieren: Prof. Dr. Katja Langenbucher (Universität Frankfurt), Prof. Dr. Lars Klöhn (LMU München), Prof. Dr. Christoph Kumpan (HU Berlin), Prof. Dr. Hans Kudlich (Universität Erlangen) und Prof. Dr. Klaus Ulrich Schmolke (Universität Erlangen).

  » Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden Sie auf der Website der Forschungsstelle für Bank- und Kapitalmarktrecht Nordbayern.

 

 

Brown Bag Lecture SS 2016

Brottüte Brown Bag LectureDie Veranstaltungsreihe der Brown Bag Lecture im Sommersemester 2016 wurde von Prof. Dr. Hans Kudlich mit seinem Vortrag „§ 217 StGB n.F.: Selbstbestimmt bis zum Ende oder Ende der Selbstbestimmung?“ eingeleitet. Die Fortsetzung folgt am Mittwoch, den 04.05 um 13:30 Uhr im Sitzungssaal 0.283 mit dem Thema „Verfassungsrechtliche Zulässigkeit des Sozialleis-tungsausschlusses für Unionsbürger*innen“ von Dr. Ibrahim Kanalan. Wie üblich sind die Teilnehmer eingeladen, ihre „brown bag“ mitzubringen, also während der Veranstaltung ihr (kaltes!) Mittagessen einzunehmen.

 

 

ZHR 2016, S 136

Rezension zu Andreas Conow, Vertragsbindung als Freiheitsvoraussetzung, Diss. 2015

Im Februar ist meine Rezension zur Dissertation  „Vertragsbindung als Freiheitsvoraussetzung“ von Andreas Conow in der ZHR 2015 (180), 136-143 erschienen.

 

 

 

 

Economic for Lawyers

 

Economic Methods for Lawyers

Im November 2015 ist das Buch “Economic Methods for Lawyers” (Edward Elgar Publishing Limited), herausgegeben von Emanuel V. Towfigh und Niels Petersen, erschienen. In diesem Buch habe ich das Kapitel „Contract Theory and Economics of Contract Law” verfasst.

 

 

 

 

Geschäftsleiterhandeln im Gruppeninteresse – Europäische Reformüberlegungen und deutscher Status quo

Internationales Symposium zu aktuellen Entwicklungen im türkischen und deutschen Markenrecht und zum türkischen und deutschen Konzernrecht 15.-16- Mai 2014

Im Oktober  2015 ist der Schriftband zu „Internationale Symposien zu aktuellen Entwicklungen im türkischen und deutschen Markenrecht und zum türkischen und deutschen Konzernrecht 15.-16. Mai 2014“ (Originaltitel: Türk-Alman Marka Hukukunda Güncel Gelişmeler ve Türk-Alman Şirketler Topluluğu Hukuku Uluslararası Sempozyumları 15-16 Mayıs 2014), herausgegeben von Kemal Şenocak et al. (İnönü Üniversitesi Malatya) erschienen. Darin enthalten ist mein Beitrag „Geschäftsleiterhandeln im Gruppeninteresse – Europäische Reformüberlegungen und deutscher Status quo“ einschließlich türkischer Übersetzung.

 

AcP- Verdacht als Mangel

Verdacht als Mangel – Einige rechtsökonomische Überlegungen anlässlich der Entscheidung BGH Urt. v. 22.10.2014 – VIII ZR 195/13

Im September 2015 ist mein Aufsatz „Verdacht als Mangel – Einige rechtsökonomische Überlegungen anlässlich der Entscheidung BGH, Urt. v. 22.10.2014 – VIII ZR 195/13“ in der AcP 2015, 351-386 erschienen.

 

 

 

NZG.komp

Unternehmensreputation (Corporate Reputation) – Ökonomische Erkenntnisse und ihre Bedeutung im Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht

Ende Juni 2015 ist mein gemeinsam mit Lars Klöhn verfasster Aufsatz „Unternehmensreputation (Corporate Reputation) – Ökonomische Erkenntnisse und ihre Bedeutung im Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht“ in der NZG 2015, 689-697 erschienen.

 

JZ.komp

Zuckerbrot und Peitsche – Eine Annäherung an die Funktionsbedingungen rechtlicher Verhaltenssteuerung durch Sanktion und Belohnung mit Beispielen aus dem Wirtschaftsrecht

Anfang Februar 2015 ist mein Aufsatz „Zuckerbrot und Peitsche – Eine Annäherung an die Funktionsbedingungen rechtlicher Verhaltenssteuerung durch Sanktion und Belohnung mit Beispielen aus dem Wirtschaftsrecht“ in der JZ 2015, 121-129 erschienen.

 

 

Vogt. Fleischer. Kalls.komp

Joint Ventures: Vertrags – und gesellschaftsrechtliche Gestaltungsmöglichkeiten

Im November 2014 ist die schriftliche Fassung meines in Zürich gehaltenen Vortrags „Joint Ventures: Vertrags – und gesellschaftsrechtliche Gestaltungsmöglichkeiten“ in dem von Hans-Ueli Vogt, Holger Fleischer und Susanne Kalss herausgegebenen Tagungsband „Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht in Deutschland, Österreich und der Schweiz 2014“ erschienen.

AG.komp

Die Abberufung des Vorstandsmitglieds auf Verdacht – ein Beitrag zur Auslegung des § 84 Abs. 3 AktG

Anfang Juni 2014 ist mein Aufsatz zum Thema „Die Abberufung des Vorstandsmitglieds auf Verdacht – ein Beitrag zur Auslegung des § 84 Abs. 3 AktG“ in der AG 2014, 377-387 erschienen.

 

 

 

 

Grenzen der Selbstbindung im Privatrecht - Paternalismus und Verhaltensökonomik im Familien-, Gesellschafts- und Verbraucherrecht

Grenzen der Selbstbindung im Privatrecht – Paternalismus und Verhaltensökonomik im Familien-, Gesellschafts- und Verbraucherrecht

Im Mai 2014 ist meine Habilitationsschrift zum Thema „Grenzen der Selbstbindung im Privatrecht – Paternalismus und Verhaltensökonomik im Familien-, Gesellschafts- und Verbraucherrecht“ in der Reihe Jus Privatum bei Mohr Siebeck erschienen. Einen knappen Überblick über den Inhalt der Arbeit finden Sie im Tätigkeitsbericht 2012 des MPI Hamburg auf S. 31-33. Das Werk ist über Google Books   einsehbar.

 

 

"'Shoot out'-Klauseln und Verpflichtung des Vorstands zur Amtsniederlegung" in der ZIP 2014, 897-905.

‚Shoot out‘-Klauseln und Verpflichtung des Vorstands zur Amtsniederlegung

Anfang Mai ist mein Aufsatz zum Thema „‚Shoot out‘-Klauseln und Verpflichtung des Vorstands zur Amtsniederlegung“ in der ZIP 2014, 897-905 erschienen. Der Beitrag bespricht die Entscheidung OLG Nürnberg v. 20.12.2013 – 12 U 49/13.