Symposium: Menschenbilder im Recht

Die Frage nach „Menschenbildern im Recht“ ist alt – und aktueller denn je. Politische, technische und soziale Entwicklungen machen es dringend erforderlich, die Frage neu zu stellen. Dem Befund eines vielfältigen Forschungsbedarfs steht die Beobachtung gegenüber, dass in Philosophie, Sozialwissenschaften und anderen Nachbardisziplinen der Jurisprudenz Entwicklungen stattgefunden haben, die bislang nicht fruchtbar gemacht worden sind. Dafür Anstöße zu geben, ist das Ziel des Symposiums.

Zeit und Ort: 

6. und 7. April 2017

Kreuz+Quer-Haus der Kirche Erlangen

Bohlenplatz 1, 91054 Erlangen

Veranstalter: 

Prof. Dr. Andreas Funke

Prof. Dr. Klaus Ulrich Schmolke

Weitere Informationen und Anmeldung:

Flyer (PDF)